Web-Traffic-Qualität 2016: A Mid-Tier Wake Up Call

Anzeige Zugriffsqualität 2016: BOT BE GONE

(Sell-Side – Verlag Vortrag!)

My name is Marc Joffe ( “Maverick Marc”) und Sie können mich aus solchen Videos erinnern als: So qualifizieren Ad Partner in 5 minutes“; “Was ist’ Ein Ad-Blocker?” und Monetization is Display Advertising“. Dieser Blog ist über “Zugriffsqualität für Verlage: Top 5 Überlegungen” This is vlog is part of an ongoing series of informal talk about display advertising from and insiders perspective. Let’s get to it.

Arbitrage is an obsolete Business Model

2016 is the year that Non Human traffic (NHT) and bot traffic came to an end. Well not really, but the days of spending money on non human traffic is coming to an end. The tools and sophistication of tech and processes in Display Advertising, has made it an unprofitable business model. Demand side, supply side, exchanges and the ad partners along the supply-demand chain, have traffic quality tools and teams to make sure that there is a transparency in the online advertising ecosystem.

Demand Gone bye bye

I would propose to all publishers to carefully consider changes in your traffic sources and volumes and monitor your traffic quality – as if you’ like to continue earning ad dollars. I’ve seen first hand the changes in demand dollars being shifted to sites with better quality traffic.

High traffic sites aren’t the only priority for demand sources. Traffic Quality teams are like a separate entity within that cannot be manipulated. They’re not based on relationships – but hard evidence. The percentage of Bot traffic during a time period. And based on this data, Verlag, specifically mid tiers are removed from demand sources as well removed from major exchanges in the US, UK and Europe.

Considerations for Publishers Traffic Acquisition Strategies

  1. Arbitrage Revenue Based Model – forget it. It’s not sustainable for much longer. Get out.
  2. Stricter Standards: Demand Side: Ad dollar All of us are now focused on traffic quality when qualifying new ad partners and we have the tools to do that immediately.. and no we aren’t sharing that info with everyone.
  3. OpenX / Spot X. if you’re blacklisted from OpenX you can forget about generating any demand from the US. And If you are blacklisted from SpotX, you can forget about EU ad dollars.
  4. Non Human Traffic (NHT). If the traffic is too cheap then it’s NHT. Beware.
  5. Reputation of your website. It’s a small but global ecosystem. Don’t get blacklisted.
  6. (Bonus) Mid Tier networks: very susceptible to a lost revenue source. The demand side is requiring the best inventory.

Entertainment Vertical is Dead

Some verticals are more susceptible to NHT and bot traffic like Entertainment based sites. For traffic quality teams, and business development teams, and when I prospect for new partners, red flags go off now when onboarding a new publisher in the Entertainment vertical. We watch all traffic closely, but especially the Entertainment vertical. It’s time for a wakeup call… ring.. ring.. “Publishers, get your traffic quality in line with global standards and keep earning ad revenue – or go back to SEO.”

Danke fürs Lesen. Vorschläge?

Earn More Ad Revenue Today

Digital Marketing INSIDER video blog

Benötigen Sie den Vorteil eines Werbeberater und Business Development Manager, mit einer Spezialität in Anzeigen oder Mobile Advertising? My name is Marc Joffe and I can help manage your display inventory or create new demand for your advertising space. As a Publisher Advocate that’s what I love to do. I work from Vancouver, Canada and still make a great Dutch “toastie.” @adopsonline. I vlog about display, seo and marketing. Abonnieren Sie meinen neuen Anzeige unterstützt youTube Kanal

Canadian Display Traffic – The ‘Valueless’ Country

Canadian Display Traffic: wertlos in 2016

(Sell-Side – Verlag Vortrag!)

Kanadischen Web-Verkehr scheint auf dem Weltmarkt abgewertet werden, Ranking der Nähe von Australian. Besonders Wert der Markt auf dem globalen Markt programmatische. kanadisch “eyeballs” nur sind nicht so wertvoll für die Nachfrageseite. Wirklich sind wir ziemlich ähnlich (Aussies & Kanadier), aber das ist eine andere Geschichte.

Canadian Verkehr ist an der Spitze vieler des globalen Netzwerks und Tier 1 Verlag.. In der Spitze 4 Traffic-Quellen von Geo. Noch, Nachfrage nach kanadischen Verkehr ist nicht konstant, außerhalb von Kanada, und der Verkehr geht weitgehend unmonetized. Die Nachfrage nach kanadischen Anzeige Verkehr stammt aus Kanada. Doch die Nachfrage nach US zum Beispiel, Vereinigtes Königreich, DE Verkehr ihren Ursprung außerhalb dieser Länder zu. Die Nachfrage nach diesen Geos ist konstant und Autoerzeugungs. Warum?

Weniger kanadische Verbraucher

Der kanadische Verbraucher ist eine wertvolle und intentful Traffic-Quelle. Es gibt einfach nicht genug von ihnen lokalisiert in einer bestimmten DMA. Neben dem Toronto Korridor oder vielleicht Montreal, grenzüberschreit Verlage’ Targeting-Funktionen sind zu begrenzt, einen messbaren Einfluss auf die Werbeeinnahmen zu machen – auch wenn es CA Nachfrage. Und die rein Top-Tier 1 “.als” Verlag’ Inventar ist bereits ein commoditized von den größeren kanadischen Netze eingewickelt.

Die Geografie, Ungleichheit und die Nähe zu den US-Markt kann ein Faktor sein,. Der US-Markt ist die stärkste und wertvollsten Verkehr in der Welt, mit dem höchsten CPM in Nordamerika, das ist sicher. Laut der Financial Post-Artikel datiert 2013, “Online Einzelhandelsumsätze zu schlagen $ 34 Milliarden in Kanada durch 2018” , Kanadier wird erwartet, dass ihre Online-Käufe von Händlern wie Amazon zu erhöhen, und Best Buy. Weitere Informationen darüber, wie die Nachfrageseite kapitalisiert auf Ihrer Web-Besuche und Ihre Web-Browsing-Tracking und Geschichte.. Sehen Sie meinen vorherigen Video Blog-Beitrag “Werbung: Warum brauchst Du es: 2016” über die Natur der digitalen Tracking und Konsum in Nordamerika.

kanadisch “eyeballs” gehen unmonetized

kanadisch (CA) Verkehr wird sich auf grenzüberschreitenden Verlagen weitgehend unmonetized. CA-Verkehr wird nicht bewertet werden. Wie funktioniert dieses Happe?. Lassen Sie uns sagt ein Verlag eine Mehrheit der US hat, Vereinigtes Königreich, DE und dann CA Verkehr. Der Erste 3 Geos get monetarisiert und die CA geht zu einem Überbleibsel Partner .. so den niedrigsten in der Ad-Dollar-Kette.

Das gleiche CA Verkehr auf einem kanadischen Standort geschätzt wird doppelt so viel von der Nachfrage / Käufer innerhalb Kanada. Es macht mehr Sinn, Kanadier zu werben von außerhalb Kanadas, wie es ist kostengünstiger für die Nachfrageseite.

Programmatische Werbung in Kanada

Um verwirren die Situation, programmatischen wird von den meisten kanadischen Mid-Tier Publishers verstanden, wie sie erwarten, dass die direkten oder garantiert Käufen fortsetzen. Zu ihnen, programmatische es als nur ein weiteres Überbleibsel Deal, eher als zusätzlichen Umsatz oder alternative Einnahmequelle.. Rich-Media-programmatische confounds sie ganz.

Noch, die Top-Lagen’ bekommen Nachfrage Dollar die Tür den ganzen Tag prasselte, so dass sie sich einfach zurücklehnen und die direkten Käufen und normale Anzeige Stapel Partner erhalten… aber programmatische und Maßstab Kauf von Standard-IAB und jetzt Rich Media wird auch weiterhin ihren hohen CPM zu erodieren. Hören und sehen den Markt!

… Video-Blog von diesem Post kommt bald!

Earn More Ad Revenue Today

Digital Marketing INSIDER video blog

Benötigen Sie den Vorteil eines Werbeberater und Business Development Manager, mit einer Spezialität in Anzeigen oder Mobile Advertising? My name is Marc Joffe and I can help manage your display inventory or create new demand for your advertising space. As a Publisher Advocate that’s what I love to do. I work from Vancouver, Canada and still make a great Dutch “toastie.” @adopsonline. I vlog about display, seo and marketing. Abonnieren Sie meinen neuen Anzeige unterstützt youTube Kanal

Display-Werbung Beratung,en